Entstehung der Initiative Second-Hand-Basar Maulbronn

Entstehung

Der Ursprungsgedanke entstand 1983 in den Räumlichkeiten des Kindergarten Schefenacker, wo Kindergartenmütter in kleinem Rahmen ihre zu klein gewordenen Kleidungsstücke der Kinder untereinander verkauften und folglich den ersten Basar auf die Beine stellten.

Durch Vergrößerung der Teilnehmerzahlen und räumliche Veränderungen musste der Basar mehrmals umziehen (Feuerwache Maulbronn, Gemeindezentrum Maulbronn, Turnhalle Schmie und Turnhalle Zaisersweiher) und hat nun in der Stadthalle Maulbronn einen optimalen Platz gefunden.

Bis 1996 fand der Verkauf am Freitag und am Samstag statt, was aber aufgrund der sinkenden Helferzahlen bald nicht mehr möglich war.

Im März 1996 fand erst- und einmalig ein Basar für Erwachsenen-Kleidung statt.

In den Jahren 1998 bis 2002 fanden einmal jährlich im Frühjahr Fahrrad- und Freizeitbasare in der Feuerwache und im Gemeindezentrum statt.

In den Jahren 1999 bis 2001 fanden im Winter Skibasare und Spielsachenmärkte in der Feuerwache statt.

Personelle Veränderung

Seit Beginn des Basars wurde dieser immer wieder in jüngere Hände übergeben, da irgendwann die Kindergartenkinder zu Schulkindern wurden und damit auch die Eltern nicht mehr für die Kindergärten tätig waren.

Von März 1993 bis Okt. 1997 wurde der Basar von zwei ehrenamtlichen Helferinnen durchgeführt.

Seit März 1998 lag der Basar in den Händen von sechs engagierten Müttern, die ehrenamtlich ihre Zeit zur Verfügung stellten, um diesen Basar zweimal jährlich stattfinden zu lassen.

2005 erhöhte sich die Zahl der Ehrenamtlichen auf sieben und seit Herbst 2007 sind es nunmehr neun ehrenamtliche Helferinnen.

Hierbei handelt sich um den Zusammenschluss von - wie der Name schon sagt - engagierten Müttern aus Maulbronn und Zaisersweiher, die in Eigenregie, uneigennützig, freiwillig und ehrenamtlich den Maulbronner Second-Hand-Basar organisieren.

Zu diesem Zusammenschluss gehörten bis 2014 Veronika Hauke, Petra Hörtig-Schweizer, Vicky Jakovleski, Annette Jung, Regine Jung, Henriette Leucht, Christa Molzer, Barbara Oßwald und Beate Vetter-König.

Im Jahr 2014 verließen uns Annette und Regine Jung.

Neu hinzu gekommen sind im Frühjahr 2014 Heike Schroth und im Herbst 2015 Monika Mauch.

Beim Herbst-Winter Basar 2016 unterstützen uns zum 1. Mal Jana Schick und Isabell Wachter-König bei der Organisation und Durchführung der Basare.

Im Herbst 2018 verließen uns Vicky Jakovleski und Petra Hörtig-Schweizer.